Flirten während der Ehe?

Flirten in der ehe erlaubt

Kann ein Fremdflirt die Beziehung aufpeppen? Veröffentlicht am Für Männer ist Flirten ein Geschäft.

Glücklich verheiratet — darf man Frau dann noch flirten? Es ist lange her, seit ich das letzte Mal ausgegangen bin. Ich bin mit einer Freundin verabredet und wir treffen uns in einer Bar. Nach dem leckeren Abendessen sitzen wir gemütlich zusammen und quatschen über Gott und die Welt.

Zuerst habe ich es gar nicht bemerkt, doch mittlerweile beobachte ich deutlich aus dem Augenwinkel heraus, wie am Nebentisch ein toller Mann immer wieder flirten in der ehe erlaubt uns rüber schaut. Ein paar Jahre jünger als ich, lange blonde Haare, schlank und bildhübsch.

Es war schon immer so, dass ich von den Männern meine Ruhe hatte, wenn ich mit ihr unterwegs war. Simone wird permanent angeflirtet, daran hab ich mich längst gewöhnt.

Kann ein Fremdflirt die Beziehung aufpeppen?

Doch heute ist es anders. Ich kann kaum glauben, dass dieser Mann nicht mit ihr, sondern mit MIR! Offen und unverblümt flirtet er mich an. Das Licht ist gedämpft, so sieht zum Glück niemand, dass ich rot werde. Sie lacht und erwidert: Spinnst du? Er lächelt rüber, ich lächle zurück, wende meinen Blick wieder ab, um kurz darauf wieder Kontakt aufzunehmen.

partnersuche freudenstadt

Nach der Geburt meiner Kinder habe ich meine leidenschaftliche und sinnliche Persönlichkeit etwas aus den Augen verloren. Mein Mann versichert mir ständig, wie sehr er mich liebt und begehrt, doch das Gefühl von einem Fremden begehrt zu werden, ist etwas völlig anderes.

Gefährliche Triebschaften: Kann ein Fremdflirt die Beziehung aufpeppen?

Alles klar. Das kriege ich hin und mache es genauso. Und vermutlich ist es besser so. Sexuelle Lust anregen Diese Begegnung hat mich nachhaltig geprägt.

Mein Mann und ich hatten in den letzten Jahren immer mal wieder Streit, weil ich zu wenig Lust auf Sex hatte. Eine andere Freundin gab mir flirten in der ehe erlaubt Rat, mal mit anderen Männern zu flirten, doch davon wollte ich nichts wissen.

Mein Mann und ich haben mühsam gelernt, über Sex zu sprechen und bereits einige Dinge zum Besseren verändert.

Flirten während der Ehe?

Ich habe meinem Mann von dem Flirt erzählt und er war begeistert. Flirten als Lebenseinstellung Seitdem nutze ich jede Gelegenheit für einen Flirt. Ja, du hast richtig gelesen. Und das völlig ohne Hintergedanken.

flirten in der ehe erlaubt

Ich übe, immer mehr nette Worte und Gesten zu verschenken, denn dadurch werde ich selbst lockerer und festige dieses Verhalten als Gewohnheit. Anderen Menschen gute Gefühle zu machen, macht mein Leben glücklicher. Das möchte ich nicht mehr missen. Der Rentner, den ich jeden Morgen beim Laufen treffe, freut sich jedenfalls wie ein König über mein Lächeln oder ein nettes Wort.

Beim Flirt zählt der Moment – alles was darüber hinausgeht ist tabu

Die Verkäuferin im Supermarkt liebt es, wenn ich sage, dass ich immer wegen ihr an ihre Kasse komme, selbst wenn ich dafür länger anstehen muss.

Und jeder, dem ich ein Kompliment über ein schönes Kleidungsstück oder Accessoire mache, hat dann ein besonderes Strahlen in den Augen. Flirten geht für mich weit über Sexualität oder Sinnlichkeit hinaus.

Flirten bedeutet, gute Gefühle zu verschenken, und gute Gefühle zurück zu bekommen. Es macht die Welt ein Stück heller.

Fremdflirten: Warum wir in einer Beziehung den Kontakt zu anderen suchen

Dann kommt es schon mal vor, dass ich mich nicht traue, einen Mann anzuquatschen. Oder manchmal entsteht sogar ein bisschen mehr, als nur ein harmloser Flirt.

Warum wir es einfach nicht lassen können von: ElitePartner Redaktion4. Oktober Ein Lächeln hier, ein verschämter Blick da — nichts schmeichelt dem Ego so sehr wie die Aufmerksamkeit von anderen. Doch was ist beim Fremdflirten erlaubt und was nicht? Das kann von Paar zu Paar ganz unterschiedlich sein.

Dann fühle ich so etwas wie Verliebtheit. In einer langjährigen Beziehung sind die vorherrschenden Gefühle Vertrauen, Vertrautheit, Geborgenheit, Innigkeit und auch ein bisschen Bequemlichkeit und Langeweile.

Das ist völlig normal und gar nicht schlimm.

flirten in der ehe erlaubt

Eine wilde Verliebtheit kann kein Mensch auf Dauer aushalten. Das wäre viel zu anstrengend. Glücklich verheiratet und trotzdem flirten? Doch ich liebe es, auch ab und zu Schmetterlinge flirten in der ehe erlaubt Bauch zu fühlen.

Dafür ist mein Mann nicht zuständig, das hole ich mir woanders.

  1. Der Sommer weckt die Abenteuerlust in uns — auch wenn wir einen Partner haben.
  2. Fremdflirten – Treuebruch oder harmloser Spaß?

Die irritierten Blicke der Frauen finde ich immer wieder lustig, denn es ist keineswegs üblich, dass Paare das so locker handhaben. Die meisten Ehefrauen würden vermutlich ihre tödlichsten Blicke austeilen, gedanklich die Messer wetzen und dem Mann eine Szene machen.

Wie schade! Wenn sie sich die guten Gefühle gönnen könnten und ein Vertrauen zueinander aufbauen, welches weit über das übliche Treuegeschwätz hinausgeht.

Flirten mit anderen Frauen trotz Beziehung?

Deswegen muss ja nicht gleich jeder Fremdgehen oder eine offene Beziehung leben. Das klassische: Ein Flirt kann das Selbstwertgefühl anheben, die eigene Partnerschaft bereichern und das Liebesleben erfrischen.

Also mehr davon! Liebe auch! Herzlichst Melanie Über die Autorin: Melanie Mittermaier liebt es zu lachen und zu lieben. Menschliche Beziehungen, insbesondere langjährige Liebesbeziehungen, sind ihre Leidenschaft und ihr Spezialgebiet. Echt, ehrlich und ein kleines bisschen frech.